ftf-Theater

 


Home        zurück        Termine        Impressum



 

Boot Mittelmeer

 

HEUTE

  

Die Route über das Mittelmeer gehört zu den gefährlichsten Wegen aus den Krisenregionen der Welt nach Europa. Jährlich ertrinken hierbei tausende Menschen oder werden vermisst, eine genaue Zahl ist nicht ermittelbar.

Nach vielen Tausend Kilometern und Erfahrungen von Hunger und Gewalt ist der Weg über das Meer für viele Flüchtlinge und Migrant*innen oftmals der einzige Ausweg. Gerade aus Libyen fliehen die meisten, um der Gewalt und willkürlichen Internierung in den libyschen Lagern zu entfliehen. Die Menschen begeben sich in die Hände von Schleppern, die sie auf meist seeuntauglichen Holz- oder Schlauchbooten von der Türkei nach Griechenland oder von Libyen nach Italien und Spanien befördern.

Die Menschen sind auf ihrer oftmals mehrtägigen Fahrt Wind, Wasser und eisiger Kälte direkt ausgesetzt. Auch nach der Rettung bleibt die Situation der Menschen schwierig: Den Schiffen der Seenotrettung wird oftmals die Einfahrt in europäische Häfen verwehrt. Die geflüchteten Menschen werden danach oft lange Zeit in überfüllten Lagern und Unterkünften untergebracht und unzureichend verpflegt.

Die Geschichten in diesem Stück basieren auf Interviews mit Frauen, die in den vergangenen Jahren die Flucht über das Mittelmeer angetreten haben und heute in Deutschland leben, Sie kommen aus Palästina, Syrien, Afghanistan und dem Iran. Ihnen allen ging es nicht um den Wohlstand in Deutschland. Sie wünschten sich ein Leben in Sicherheit und Freiheit…vor allem für ihre Kinder.

 

Flucht Miriam

 

Dieses Stück kann ab Septermber 2024 auch als Klassenzimmerstück gebucht werden.

 

 

FTF-Theater e.V.
Jessica Stukenberg
36041 Fulda, Am Honigberg 19
Tel/Fax 0661 - 9625120
Email: ftf-theater.stukenberg@web.de